Endlich sind wir wieder stark!

Am zweiten und dritten Mai 2022 fand nach einem Jahr coronabedingter Pause endlich wieder das Sozialtraining der siebten Klassen, angefangen mit der 7c vom GEO, statt.

Geleitet wurde es von Thomas Korten von der Polizei Oldenburg und von Frau Gellhaus (zukünftig von Frau Damm und Herrn Böhme). In diesen zwei Tagen ist sich die Klasse durch verschiedene Vertrauens- und Gemeinschaftsübungen, wie zum Beispiel das Pendelspiel, nähergekommen.

Durch die professionelle Hilfe gelangen uns nach zwei Versuchen Dinge wie das Heraufstellen aller Schülerinnen und Schüler auf möglichst wenige Stühle oder das Einschätzen von Gewalt. Im Großen und Ganzen waren die zwei Tage sehr lehrreich und haben die Klasse etwas näher zusammengebracht.

Text: Sophie Nicoul, Maja Wermter

Foto: GEO

The World on tour III

Eine Welt wird bunt und geht auf Reisen.

Zahlreiche bunte Daumen- und Fingerabdrücke verschiedener GEOaner zieren inzwischen die Weltkugel, die nun an die zweite Station, die OBS Eversten, übergeben worden ist. Ein Reiseblog wird ihre farblichen Veränderungen und ihren Weg zum Schlossgarten dokumentieren.

The World on tour II

Eine Welt im Werden…

Jetzt geht‘s los! So langsam nimmt die Weltkugel Gestalt an. SchülerInnen aus dem Kunst-LK und aus der 8d haben mit Frau Adler den Globus weiter ausgearbeitet. Kontinente, Meere, Flüsse etc. sind inzwischen aufgezeichnet. Nur noch die Antarktis fehlt, so dass der Globus am Montag fertig ist. In der nächsten Woche bekommen die GEO-Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich mit Daumenabdruck auf der Weltkugel zu verewigen, bevor sie Mittwoch auf die Reise geht und zunächst an der OBS Eversten gastiert.

Save the date: Wir drücken unsere Daumen ab!, Montag/Dienstag, jeweils 1./2. große Pause, Pausenhalle oder Haupteingang!

Berichte über die Aktion finden sich auch im Reiseblog.

The World on tour I

Ob Corona, Klimawandel, Flutkatastrophe, Waldbrände oder Ukrainekrieg – Worte reichen nicht mehr aus, um das Ausmaß der Zerstörung und des Leids zum Ausdruck zu bringen und sich vehement eine friedvollere, gesündere und tolerantere Welt zu wünschen.
Wir wollen ein umfassendes buntes Friedenszeichen setzen! Und dieses Zeichen findet seinen Anfang im Kunstunterricht der 8d, die zunächst einen Gymnastikball mit 1,05 m Durchmesser mit Pappmasche versehen hat. Die Osterferien bieten die Zeit zum Trocken. Es wird eine große Weltkugel entstehen, auf der sich zunächst die GEOaner mit bunten Fingerabdrücken verewigen können. Überschneidungen und Überlagerungen sind sogar gewünscht, um Meere, Hügel und Täler entstehen zu lassen. Im Anschluss soll dieser Riesenglobus nach dem Motto „The World on tour“ von Schule zu Schule wandern, immer bunter werden und letztendlich seinen Ausstellungsplatz im Schlosspark finden. Ein Reiseblog wird von dieser Tour berichten.

Wer kennt Hera wirklich?

Oder: Wer hat im Biologieunterricht und bei Heras Unterrichtsbesuch gut aufgepasst?

Greta, Marie und Siska aus der 5a haben Hera in Form einer Nachzieh-Hera nachempfunden und den Steckbrief wunderbar mit allen wesentlichen Informationen integriert. So viel Mühe muss belohnt werden! Wie bei Olympia wurden ihnen in Heras Anwesenheit wertvolle Medaillen überreicht. Die Freude aller Beteiligten war groß!

Hallo, ich möchte mich gerne vorstellen!

Mein Name ist Hera. Ich bin fast 5 Jahre alt und das neueste Mitglied der Fachschaft Biologie. Seit ungefähr 3 Jahren wohne ich mit Frau Gellhaus in einer WG in Nadorst. Es ist schon spannend, die Welt hier in Oldenburg zu entdecken und neue Menschen und Hunde kennenzulernen. Ja, ich liebe Wälder, Menschen, andere Hunde und natürlich Leckerlies. Für Leckerlies tue ich fast alles. Nun möchte ich neue Welten wie das Gymnasium Eversten Oldenburg für mich entdecken. Frau Gellhaus und ich sind Mitglieder im Verein „Tiere helfen Menschen“ und haben eine Eignungsprüfung absolviert, um ehrenamtlich Pflegeheime, aber auch das GEO besuchen zu dürfen. Und jetzt bin ich schon ganz gespannt auf die Kinder des 5. Jahrgangs, die ich im Rahmen des Biologieunterrichts besuchen werde.

Liebe Grüße

Eure Hera

Den Forschern auf der Spur

Auf Exkursion zum Fachbereich Biologie der Universität Oldenburg begaben sich die Oberstufenkurse Biologie auf erhöhtem Niveau von Frau Gellhaus und Herrn Dr. Glade, um als primäres Ziel ihre prozessbezogenen Kompetenzen zu fördern.

So konnten die Schülerinnen und Schüler mittels Lichtmikroskop, Transmissionselektronenmikroskop (TEM) und Rasterelektronenmikroskop (REM) feinste Details von z. B. Rädertierchen sichten sowie die Aufnahme von Nanopartikeln in Kleinstlebewesen wie den Rädertierchen nachvollziehen.

 

Ein besonderer Dank gilt Dr. Wilko Ahlrichs und seinen Mitarbeitern, die uns diese Exkursion ermöglicht haben.

Fotos: GEO

ROM – damals und heute!

Auf den Spuren Ciceros werden 12 Lateiner*innen des 9. Jahrgangs in Begleitung von Frau Gellhaus, Herrn Jacob und Herrn Schnieders vom 3. bis zum 7. März Rom erkunden.

Ob Forum Romanum, Kolosseum, Vatikan, Pantheon, Trevibrunnen oder eine Exkursion nach Ostia, folgen Sie uns demnächst bei unserer Forschungsreise durch die Zeiten unter folgendem Link: georomfahrt.home.blog.

Foto: https://pixabay.com/de/photos/kolosseum-europa-italien-rom-792202/ (28.02.2019).

WIR sind stark!

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“ (Goethe)

Dieses Zitat aufgreifend hat das GEO (Herr Böhme, Frau Gellhaus) auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Herrn Korten von der Polizeiinspektion Oldenburg das Präventionsprojekt „WIR sind stark!“ angeboten, das die Zivilcourage unserer Schüler fördern und stärken soll. Dazu wurden im spielerischen Rahmen an zwei Tagen pro Klasse wesentliche Themenbereiche wie „Zur eigenen Meinung stehen“, „Teamgeist und Kommunikation“, „Vertrauen und Verantwortung“ sowie „Anti-Gewalt-Strategien“ erarbeitet, zur Vorbereitung auf das tägliche Leben und auf Gefahrensituationen. Die in diesem Workshop gewonnenen Erfahrungen werden nun in den KL-Stunden der jeweiligen 7. Klasse nachbereitet.

Foto: GEO