Abenteuer Mathematik

Wie kann man durch eine Postkarte klettern, wer ist Pythagoras, wo ist die Mitte des Bundeslandes Niedersachsen oder wie kann ich die Nachricht „OVA KVNZ HT NLV“ wieder entschlüsseln? Antworten auf solche Fragen gab es am Nachmittag des 24. September am GEO. Beim Abenteuer Mathematik, das dieses Jahr am GEO zum vierten Mal stattfand, hatten 80 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 Gelegenheit, sich auf spielerische Art und Weise mit spannenden Fragen der Mathematik zu beschäftigen.

Zwölf verschiedene Abenteuer standen dabei zur Auswahl. „Darf ich mal anfassen? – Abenteuer Körper“, „Unglaublich aber wahr – Abenteuer Zaubermathematik“ oder „Muss ja nicht jeder wissen – Abenteuer Verschlüsselungen“ waren einige der Abenteuer.

Mit dieser Veranstaltung soll bei den Schülern Freude und Interesse an der Mathematik geweckt werden. Auf spielerische und unterhaltsame Weise wird in den verschiedenen Abenteuern deutlich, wie spannend und verblüffend Mathematik sein kann.

„Der Mathenachmittag war cool und sehr interessant. Es hat irgendwie mehr Spaß gemacht als Mathe, weil es nicht so normales Mathe war“, urteilte Paulina aus der 7a und würde jederzeit wieder teilnehmen. Paul fand: „Am besten war das Schätzen, weil das einfach praktisch ist und Spaß gemacht hat.“ Und auch Joel war begeistert: „Zuerst war ich beim Knobeln und das war sehr cool. Es hat insgesamt einfach Spaß gemacht.“

Am frühen Abend schließlich ließen alle Beteiligten die Veranstaltung entspannt mit einem gemeinsamen Hotdog-Essen ausklingen.