„Jugend debattiert“ 2016 – Das GEO war dabei!

?

Julian Krauß und Jeremias Beth (9d) beim Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“ 2016

Seit dem bundesweiten Start im Jahr 2002 ist Jugend debattiert das größte privat-öffentlich finanzierte Projekt zur sprachlichen und politischen Bildung in Deutschland. Das Gymnasium Eversten hat nun seine Fühler ausgestreckt, um an diesem Wettbewerb teilnehmen zu können. Voraussetzung dafür ist die Mitgliedschaft in einem sogenannten Regionalverbund, in dem mehrere teilnehmende Schulen zusammengeschlossen sind, die den Wettbewerb auf regionaler Ebene gemeinsam durchführen. In unserer Region ist dies der Regionalverbund Delmenhorst-Oldenburg.

Das GEO bekam in diesem Jahr die Gelegenheit, dem Regionalwettbewerb als Gast beizuwohnen. Unser Schüler Jeremias Beth (9d) durfte sich in Delmenhorst an der dortigen IGS mit den Wettkämpfern der Liebfrauenschule und der Helene-Lange-Schule in Oldenburg, der KGS Rastede sowie der IGS und des Max-Planck-Gymnasiums in Delmenhorst messen. Und er machte dabei keine schlechte Figur! Am Ende fehlten ihm nur 5 Punkte für die Teilnahme an der Finalrunde. Ein mehr als ordentliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass man immerhin 90 Punkte erreichen musste, um ins Finale zu kommen.

Jeremias und Julian Krauß (ebenfalls 9d), der als Ersatzmann beim Wettbewerb dabei war, hat die Idee, sprachliche und politische Bildung mit dem Wettbewerbsgedanken zu verknüpfen, völlig überzeugt. Sich dabei mit den besten Schülerinnen und Schülern anderer Schulen zu messen, sei eine ganz besondere Herausforderung gewesen.

Das GEO wird sich ab sofort darum bemühen, einen weiteren Regionalverbund zu gründen und sobald wie möglich wieder bei „Jugend debattiert“ dabei zu sein.