GEO-Schüler erfolgreich im „Plakatwettbewerb des Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“

Der „Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ (BADS) hat im letzten Jahr einen Plakatwettbewerb ausgeschrieben, der sich an Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs II richtete. Diese setzten sich in der Zeit im Kunstunterricht intensiv mit dem Thema „Plakat“ auseinander, sodass zahlreiche sehr kreative Beiträge zum Thema „Kein Alkohol im Straßenverkehr“ eingingen. Die Ergebnisse waren so vielfältig und bemerkenswert, dass gleich zwei zweite und mehrere dritte Plätze vergeben wurden.

Schülerinnen und Schüler aus dem 11. Jahrgang des Gymnasiums Eversten Oldenburg (GEO) nahmen ebenfalls an der Ausschreibung teil und überzeugten die Jury. Chiara Friggis Plakat wurde als Siegerplakat ausgezeichnet und wird nun für den BADS bundesweit werben. Auch die Plakate von Isabelle Pryzwanski und Rika Büter wurden ausgewählt.