Niedersächsische Begabungsförderung

Schüler des GEO nahmen im Herbst 2013 erneut erfolgreich an der Niedersächsischen Begabungsförderung teil.

Die JuniorAkademie fand vom 4. bis 11. Oktober 2013 in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg statt. Die Deutschen JuniorAkademien wollen den Jugendlichen ganz neue Erfahrungen vermitteln und sie intellektuell, sozial und künstlerisch herausfordern. Interessierte Schüler bewerben sich für die Teilnahme, sie werden von Fachlehrkräften ihrer Schule vorgeschlagen oder nominieren sich selbst. Eine Jury entscheidet über die Teilnahme.

Die Schüler leben während der Akademie in einer Gemeinschaft von ähnlich interessierten und motivierten Jugendlichen. Hier können sie neue Denkansätze kennenlernen, über den Horizont der bisherigen Lebens- und Erfahrungswelt hinausblicken und sie werden auch an die Grenzen der eigenen Leistungskraft herangeführt.

Solche Akademien gelten international als die effektivste Maßnahme zur Förderung von leistungsfähigen und motivierten Jugendlichen außerhalb der Schule. Die positiven Auswirkungen  auf die Teilnehmenden sind vielfach belegt.

Die Akademie 2013 stand unter dem Motto „Grenzenlos denken – neue Perspektiven gewinnen“. Es wurden sieben Kurse angeboten, die sich auf die Bereiche Physik, Ökologie, Robotik, Politik, Philosophie, Kunst und Musik bezogen und auch interdisziplinär miteinander verbunden waren.

Vier Schülerinnen und Schüler nahmen mit großem Erfolg teil:

Thea Steder (9d)

Pia Thiel (9d)

Rashid El-Korhaly (9d)

André Kaminski (9a)