Startschuss für die Beschulung hörgeschädigter Schüler in der gymnasialen Oberstufe

Am Donnerstag, den 6.9.2018, wurde der offizielle Startschuss für die Beschulung hörgeschädigter Schüler in der gymnasialen Oberstufe des Gymnasiums Eversten gegeben.

In einer gemeinsamen Feierstunde mit den Kooperationspartnern – dem „Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte“ (LBZH, vertreten durch Schulleiter Marco Noël sowie die Lehrkräfte Frau Fischer und Herr Cornelius) und dem Gymnasium Eversten (vertreten durch Schulleiter Andreas Jacob, Oberstufenkoordinator Carsten Hinrichs und Klassenlehrerin Patricia Klötzing) – würdigte Sozialdezernentin Dagmar Sachse die Bedeutung des „Leuchtturmprojekts“ für das Land Niedersachsen.

Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema:

https://www.nwzonline.de/oldenburg/bildung/oldenburg-inklusion-schueler-muessen-nicht-mehr-abwandern_a_50,2,1702591550.html

https://www.oldenburg.de/startseite/wissenschaft-bildung/aktuelles/gymnasium-eversten-ebnet-hoergeschaedigten-weg-zum-abitur.html

https://www.focus.de/regional/oldenburg/stadt-oldenburg-gymnasium-eversten-ebnet-hoergeschaedigten-weg-zum-abitur_id_9564968.html