GEO-Schüler auf der Cinéfête 16

Am 10.02.2016 besuchten die Französischschüler des 7. Jahrgangs eine Vorstellung des französischen Films «Un Monstre à Paris». Dieser Animationsfilm wurde im Rahmen der Cinéfête 16 in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln im Casablanca Kino in Oldenburg gezeigt. Der Kinobesuch der Schüler wurde zur Hälfte vom Förderverein des GEO mitgetragen.

Zum Film schrieb die Schülerin Martha Giesecke (7b) den folgenden Kommentar als möglichen Beitrag für eine Schülerzeitung:

“In dem Film ‘Un Monstre à Paris’ geht es um zwei Männer, einen Filmvorführer namens Emile und einen Lieferanten namens Raoul, die in Paris leben.
Eines Tages gehen die beiden in ein riesiges Gewächshaus, in welchem der Affe Charles und ein Wissenschaftler, der gerade in New York weilt, leben. Raoul und Emile begeben sich in das Labor des Gewächshauses und stoßen dort aus Versehen ein Gesangselixier und ein Wachstumselixier um, welche sich über einen Floh ergießen. Der Floh wird plötzlich riesengroß, entflieht aus dem Gewächshaus und macht die Stadt unsicher. Alle haben Angst vor ihm, außer der Sängerin Lucille. Der Floh und Lucille werden Freunde, sie gehen zusammen auf die Bühne und singen.
Nach ein paar Tagen macht ein Polizeibeamter Jagd auf den ‚Monsterfloh‘. Der Floh verschwindet plötzlich. Wird er wiederkommen? Geht ins Kino und seht selbst!
Empfehlung: Ich empfehle den Film Kindern zwischen 11 und 14 Jahren, wenn sie ihn auf Französisch sehen.”