Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ 2016 – 2. Platz und Sonderpreis

Mehrere Schülerinnen des GEO nahmen in diesem Jahr am Regionalwettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren am 11. und 12.02.2016 in Emden erfolgreich teil.

In der Sparte Schüler experimentieren (bis 14 Jahre) zeigte Alisha Baranowski (5e) in ihrem Projekt „Bio-Kristalle“, dass sie mit Farbstoffen aus Lebensmitteln (z. B. Rotkohl) bunte Kristalle züchten kann. Mit einem Sonderpreis wurde das Projekt „Im Drehen lernen?“ von Lilli Bothe und Liv Geisler (5e) geehrt. Sie konnten in ihrer Untersuchung zeigen, dass Schüler schlechter auf Drehstühlen (wie in den Bio- und Chemie-Fachräumen) als auf festen Stühlen lernen. Einen 2. Platz in der Sparte Jugend forscht erzielten Hanna Gesang und Feenja Koch (9b) mit ihrem Projekt „Kognition unter dem Einfluss bekannter Denkmuster“. In einem computergestützten Versuchsansatz konnten sie stereotype Verallgemeinerungen (Vorurteile) quantitativ erfassen und alters- und geschlechtsspezifisch auswerten.