Auf den Spuren von Brink/Reckermann

Neben dem deutschen Weltklasse-Beachvolleyball-Duo, das sich in London olympisches Gold erbaggerte und erschmetterte, wusste in diesem Sommer auch das Quattro-Beachvolleyball-Team vom GEO zu überzeugen.

Mit einem sehr beachtlichen fünften Platz kehrte das Quartett vom Landesfinale in Wilhelmshaven zurück, für das sich das Mixed Team von Frau Schulz durch das erfolgreiche Abschneiden in zwei vorherigen Runden qualifizierte. Dabei war die Konkurrenz bei landesweit 80 gestarteten Mannschaften nicht gerade klein.

Charlotte Wolters, Maren Kahlfeld, Luca Friggi, Arne Tyedmers und Benjamin Grahle (beim Landesfinale wegen Verletzung gefehlt) bildeten die erfolgreiche Auswahl.