Naturwissenschaftliche AG erstmalig im Botanischen Garten

Zum ersten Mal fand der biologische Teil der Naturwissenschaftlichen AG in der „Grünen Schule“ des Botanischen Gartens statt.

Die Grüne Schule unter Leitung der Universität Oldenburg ist speziell unter anderem für Schulklassen  eingerichtet worden und bietet nicht nur die Räumlichkeiten für Forschung, sondern auch eine entsprechende Ausstattung. Die Umgebung lud dazu ein, verschiedene Insektengruppen und Spinnen näher zu betrachten. Dabei konnten die Schüler/innen selber entscheiden, mit welcher Familie sie sich näher beschäftigen wollten. Somit gab es eine Käfergruppe, eine Schmetterlingsgruppe, eine Ohrwurmgruppe, eine Springschreckengruppe und eine Spinnengruppe.

Bewaffnet mit entsprechendem Fangmaterial und Kameras ging es quer durch den Botanischen Garten, auf der Suche nach den kleinen Krabbeltieren. Tipps und Tricks über Fangmethoden erhielten die Schüler/innen durch Frau Weusmann, Angestellte der Grünen Schule. Die Tiere wurden lebend gefangen und nach eingehender Betrachtung auch wieder ausgesetzt.

Abbildung 1: Vorderteil eines Laufkäfers (Ansicht von oben)

Abbildung 2: Flügel eines Schmetterlings (Ausschnitt)

Sechs Wochen lang wurde recherchiert, beobachtet und fotografiert und am Ende gab es eine große Präsentationsveranstaltung. Hierzu wurden auch die Eltern eingeladen, die sich von der tollen Arbeit der Schüler/innen selbst überzeugen konnten.

Abbildung 3: Recherche und Erstellen der Plakate

Abbildung 4: Abschlusspräsentation

In den kommenden Wochen werden sich die Teilnehmer der AG mit physikalischen und chemischen Phänomenen und Experimenten in der Schule beschäftigen.